Termin: 2. und 3. September 2017

Am 15. Mai 1274 begann der unaufhaltsame Aufstieg Rothenburgs mit der Erhebung zur „Freien Reichsstadt“ durch König Rudolf von Habsburg. Um die glorreichen Zeiten seither nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, beschlossen die Rothenburger Bürger jedes Jahr die Reichsstadt-Festtage zu begehen. Die Rothenburger organisierten sich in historischen Vereinen, die jeweils eine Epoche oder einen traditionsreichen Berufsstand wieder zum Leben erwecken wollten.

Auch die Hauptwache bereichert Samstag und Sonntag das Stadtbild